30. April – 1. Wertungslauf unserer Jugendgruppe

© Jonathan Flender

AMC – Junior-Team startet in die neue Saison

Am Sonntag, 30. April begann für die Junioren die Kart – Slalomsaison.
Zum ersten Wertungslauf führte die Anreise in die Bördestadt Soest.  Das Junior-Team reiste mit den Fahrern:  Lennart Böckmann, Jakob Flender und Lennart Dittrich an.
Man fuhr mit nicht zu großen Erwartungen nach Soest, hatte doch der ADAC erst vor einigen Wochen das Reglement geändert und eine neue Schwierigkeit, das Pylonen-Z, aufgenommen. Da Witterungsbedingt nicht sehr viel trainiert werden konnte war man skeptisch.
Überraschender Weise fand sich die neue Aufgabe jedoch noch nicht im Aufgabenkatalog für diesen Sonntag.
Am frühen Vormittag starteten in der Klasse 2: (10 – 11 Jahre) Lennart Böckmann und Jakob Flender vom AMC.
Lennart, noch nicht so erfahren im Umgang mit dem Kart ging den ersten Wertungslauf zu hastig an und handelte sich auch prompt 12 Strafsekunden ein. Diese warfen ihn natürlich weit im Ranking zurück.
Jakob Flender fuhr im ersten Wertungslauf vorsichtiger und vermied die Strafsekunden. Im zweiten Wertungslauf fiel jedoch eine Pylone.
Der Erfolg war jedoch für Jakob da: 9. Rennen und mit Platz 9 sein bestes Ergebnis insgesamt. Und dies bei 22 Startern in der Klasse.

© Jonathan Flender                                                  Fuhr sein bestes Ergebnis bisher ein : Jakob Flender

 

Erst am späten Nachmittag ging es dann für Lennart Dittrich in der Klasse 5: (16 – 18 Jahre) an den Start.
Diese Klasse ist mit 30 Teilnehmern und einen sehr ausgeglichenem Starterfeld stark besetzt. Das hier Entscheidung in dem Bereich von 10 Sekunden liegt war Lennart klar. Er durfte sich keinen Fehler leisten.
Mit einer Zeit vom 33:56 Sekunden im ersten Wertungslauf hielt er sich im vorderen Starterfeld auf. Im zweiten Wertungslauf kam er mit einer super Zeit von 32:44 Sekunden, die drittschnellste Zeit in der Klasse, ins Ziel. Leider fiel dabei noch eine Pylone und die Strafsekunden die man für jede Pylone bekommt beendeten den Traum von einem Platz ganz vorn.
So mußte Lennart sich mit einer Platzierung im Mittelfeld zufrieden geben.
Das für das AMC Team am Ende von ein „TOP-TEN“- Platz in der Mannschaftswertung heraus sprang konnte die Enttäuschung nicht so recht verdrängen.

Viel Zeit bleibt den Junioren vom AMC jedoch nicht.
Am kommenden Wochenende steht am Samstag noch eine Trainingssitzung auf dem Übungsgelände des AMC an, bevor es am Sonntag zum 2. Wertungslauf zum MSC Helle nach Iserlohn geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)